Inventar Nummer KP-06 Laufende Position im Inventar 038 Jahr der Anschaffung
2012
Shop und Bestellung
CANE-IAC /
Preis:
15,54 €

Gemeiner Holz Handschoner "Schließlich soll dein Arsch brennen und schmerzen und nicht meine Hand, Bursche!"

Preis / Leistung

Sehr gut

Verfügbarkeit

Aufwendiger

Wertigkeit

Gute Qualität

Handling

Gut

Disziplinäre Wirkung sofort

Sehr schmerzhaft

Disziplinäre Langzeit Wirkung

Richtige Sitzbeschwerden

Kurzbeschreibung

Der Handschoner ist ein sehr gemeines und beschämendes Instrument! Und dabei sieht er gleichzeitig sehr schick und beinahe edel aus. Der besondere Zweck, welcher diese Erziehungshilfe gleichzeitig auch so beschämend macht, ist es nämlich die Hand des Erziehers bzw. Erzieherin zu schonen und zu schützen. Wie sicherlich viele Erzieher wissen, können besonders längere und oftmalige Abreibungen mit der flachen Hand nicht nur schmerzvolle Konsequenzen für den Bengel beinhalten. Sondern auch die Handflächen der austeilenden Person leiden mit der Zeit darunter. Um diesem Effekt entgegenzuwirken und gleichzeitig die Bestrafung effektiver und schmerzhafter zu gestalten, ist dieser Handschoner entworfen worden. Für eine größere Tiefenwirkung, im Vergleich zu seinem Bruder aus Leder, ist er aus dickem, glatt versiegeltem und schwerem Holz geformt.

Der eigentlich vorgesehene Einsatzzweck dieses Instruments ist die besonders gemeine Züchtigung übers Knie gelegt. Aber der Zögling soll sich nicht täuschen: Dieser Handschoner kann auch mühelos und ausgezeichnet in jeder anderen Stellung zur Anwendung kommen! Außerdem eignet er sich geradezu famos für Schläge auf die Schenkel oder Handflächen!

Der Preis ist der Qualität und Verarbeitung durchaus angemessen. Und gerade für Erzieher die eine besonders beschämende Variante suchen, kann ich getrost eine Kaufempfehlung aussprechen.

Bemaßung und Gewicht
Maße gesamt Maße Schlagfläche
Länge Breite Dicke
20 cm 5,3 cm 2 cm
Länge Breite Dicke
20 cm 5,3 cm 2 cm
Material Stiel: Material Schlagfläche:
Kein Griff, sondern eine Schlaufe aus einem Stretchband
Glatt geschliffenes und versiegeltes Ahorn Holz in Form einer Hand
Gewicht: 174 Gramm
 
Disziplinäre Wirkung aus meiner Sicht als Zögling

Stechender Schmerz

Note 3

Dumpfer Schmerz

Note 2

Scharfer Schmerz

Note 3

Brennender Schmerz

Note 2

Eignung des Instruments für Zuchtflächen und Stellungen

Ohrfeigen Eingeschränkt
Rücken Nicht geeignet
Handflächen Empfehlung
Po Backen Empfehlung
Po Spalte Nicht geeignet
Sitzfläche Empfehlung
Stehend übergebeugt Sehr gut geeignet
Übergebeugt, Füße in der Luft Empfehlung
Internatsstellung Sehr gut geeignet
Auf allen Vieren Sehr gut geeignet
Hundestellung Sehr gut geeignet
Übers Knie gelegt Empfehlung
Schenkel hinten Empfehlung
Schenkel vorne Sehr gut geeignet
Schenkel außen Sehr gut geeignet
Schenkel innen Empfehlung
Waden Sehr gut geeignet
Fußsohlen Empfehlung
Übers Knie gelegt, Beine in der Luft Empfehlung
Übers Knie gelegt, Beinschloss Empfehlung
Über den Schoss liegend Sehr gut geeignet
Auf dem Bauch liegend Sehr gut geeignet
Gerade stehend Empfehlung
Schubkarren Stellung Empfehlung

Shopping Details

Hintergrund der Anschaffung
Frau Stiefmutter Linda

Bereits zu Beginn meiner Erziehung durch die strenge Stiefmutter Linda hat sie bei der ersten Abreibung festgestellt, wie dringend ich meine Erziehung und Disziplin benötige. Und weil sie mich gerne übers Knie gelegt und mit der flachen Hand versohlt hat, ist es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis sie mich einmal so lange und intensiv drannimmt, dass ihr flache Hand selbst brennt. Aber wie es sich für eine strenge Stiefmutter gehört, hat sie nicht auf die Rationen übers Knie gelegt mit der flachen verzichtet. Stattdessen habe ich mir diese fiesen Handschoner kaufen müssen. Von da an hat sie mich zuerst immer mit ihrer flachen Hand versohlt bis diese gebrannt hat. Dann habe ich ihr einen der beiden Handschoner bringen müssen. Und eine der Sanduhren. Ihr hat es immer sehr gefallen, wenn ich gezappelt habe wie ein kleiner Rotzlöffel.

Beschreibung, Wirkung und Einsatzweise:

Dieses Instrument ist wahrlich einmal ein wenig etwas anderes: Eigentlich eine Mischung zwischen einer Bürste und einem Paddel, vielleicht auch etwas von einem Kochlöffel mit dabei. Die Form ist einer flachen Hand nachempfunden, was ja durchaus auch Sinn ergibt. Das gesamte Instrument besteht aus sehr dickem Ahorn Holz (2 cm) und ist glattgeschliffen und versiegelt. Die äußeren Kanten sind allesamt abgerundet und glatt. An den beiden Längsseiten befinden sich jeweils 3 Nieten, welche das flexible Stretch Band an der Schlagfläche befestigen. So erfüllt es wunderbar seinen Zweck: Es ersetzt die Handfläche der austeilenden Person mit der schweren Schlagfläche aus Holz. So muss sich der Erzieher oder die Erzieherin nicht mit der brennenden Wirkung der Schläge auf der Handfläche auseinandersetzen und kann kräftiger, länger und bequemer den Bengel versohlen.

Die Schläge sollten schön ungebremst und ausgeholt erfolgen. Dann erzielen sie auch eine perfekte Wirkung: die so heftigen Schläge brennen weniger an der Oberfläche, sondern wirken sehr tief und eher dumpf ein. Dabei lässt sich das Instrument an sich eher schlecht skalieren: wenn die Schläge zu leicht erfolgen, dann ist die erzieherisch schmerzhafte Wirkung sehr schnell nicht mehr gegeben! Aber wenn die Schläge richtig appliziert werden, dann wird der Bursche bei dem heftigen Schmerz nicht ruhig stehen bleiben oder liegen können. Und der Schwere des Handschoners zum Trotz kann er wunderbar auf den sehr empfindlichen Außenseiten der Schenkel genauso eingesetzt werden, wie auf den Po Backen selbst. Auf den Handflächen oder Fußsohlen brennen kräftige Schläge wahrlich unerträglich! Das ideale Instrument, wenn man dem Fratz eine 10 oder 15-minütige Dauer Tracht Prügel angekündigt hat, und ihn statt mit der flachen Hand alleine damit überrascht.

Es ist vollkommen unerheblich, ob die strenge Dame des Hauses ihren Bengel damit schnell, langsam oder in welcher Stellung sie ihn versohlt: Wenn die Schläge fest und beständig fallen, wird er weder stillhalten, noch danach ruhig sitzen können! Dieses Instrument ist aus gezeichnet für sehr schnelle und furiose Hiebe geneignet aber auch für sehr langsame und besonders kräftige. Idealerweise wird der Bursche über einen längeren Zeitrahmen eben sehr kräftig und anständig versohlt. Dabei wird es sicherlich nicht lange dauern, bis sich der Bursche zu winden und zu zappeln beginnt – denn die Schläge brennen besonders in der Tiefe seiner Backen extrem heftig! Davon lässt sich die strenge Dame oder der strenge Herr des Hauses aber wahrscheinlich kaum beeindrucken. Wahrscheinlicher wirkt es wie ein Ansporn, da man die Wirkung so deutlich sehen kann. Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass man so auch ganz hervorragend die Sitzfläche und die Rückseiten der Beine des Burschen in die Bestrafung einbeziehen kann. Aber auch für Tatzen auf die Handflächen oder eine Bastonade auf die Fußsohlen ist dieses Instrument sehr gut gemacht.

Galerie Instrument solo


Bemerkung von mir als Zögling

Bei mir beliebt

Sehr unbeliebt

Ich könnte nicht sagen, dass dieses Instrument wie ein Spielzeug aussieht, aber ich habe es auf jeden Fall mehr als deutlich unterschätzt! Meine strenge Stiefmutter Linda ist ein sehr großer Fan von Abreibungen gewesen, bei denen ich übers Knie gelegt gezappelt habe. Allerdings meinte sie von Beginn an, dass ich ein Bengel bin, bei dem die flache Hand alleine nicht ausreichend ist. Als Bengel widerspreche ich ihr da natürlich nicht, aber zustimmen würde ich ihr bei diesem Ding auch nicht! Die Schläge sind sehr eigenartig, weil sie sehr schwer und tief einwirken. Dabei brennt der Handschoner deutlich weniger als ich vor der ersten Abreibung angenommen habe. Was ihm aber an „Brennen“ fehlt, macht er mühelos durch seine dumpfe Tiefenwirkung wett! Bereits nach wenigen, festen, Schlägen steigert sich der Schmerz rasch in Richtung „unerträglich“ heftig. Besonders, wenn die Hiebe sich nicht nur über die Po Backen erstrecken, sondern auch die Rück- und Innenseiten meiner Schenkel mit einbeziehen. Nicht selten habe ich schon wild gestrampelt und gejammert, bevor die kleine Sanduhr um gewesen ist. Nach meinen ersten Begegnungen bin ich mehr als heilfroh gewesen, dass ich diesen Handschoner erst bei ihr kaufen habe müssen. So ist mir in den Jahren davor das peinliche und überaus schmerzhafte Erlebnis erspart geblieben! Aber meine strenge eheliche Erzieherin findet dieses Instrument überaus hilfreich: sie greift dabei sehr oft die Methode der strengen Linda auf, indem ich zuerst gründlich mit der flachen Hand verprügelt werde und dann streift sie den Handschoner über. Für die „eigentliche“ Tracht Prügel! Dabei mag sie, dass er relativ unkompliziert zur Hand ist, auch in Stellungen wie stehend wunderbar funktioniert und handlich genug ist um in die Handtasche zu passen. So bin ich bei einem Ausflug oder auch im Urlaub vor diesem Instrument keinesfalls sicher. Und wenn ich meinen vorlauten Mund aufmache um zu widersprechen, ist dieser Handschoner immer „hilfreich“ zur Hand. Es endet dann immer damit, dass ich in ihrem Beinschloss heftig herum zapple während mir Besserungsversprechen und Schwüre leichtfüßig zwischen meinen Schmerzlauten über die Lippen kommen.

Meine Stiefmutter Linda hat aber noch einen anderen Anwendungszweck für dieses Instrument gefunden: Mit ihrer feinfühligen, aber sehr strengen Art hat sie mir mit diesem Instrument immer wieder auch Ohrfeigen aufgezogen. Aus ihrer Sicht ist der Vorteil darin gelegen, dass sie nur sehr leicht zuschlagen hat müssen, um meine Wangen zum Glühen zu bringen. Meine geliebte Angelique hat die Strafflächen dann noch um meine Handflächen (für heftige Tatzen), meine Fußsohlen und die äußeren Oberschenkel erweitert. Eine Erfahrung, auf die man als Bengel durchaus verzichten kann.

Galerie Instrument mit mir als Zögling

Du musst angemeldet sein, um diese Galerie sehen zu können.

Wenn du noch über keinen Benutzer verfügst, dann lege dir einen an!

Vorzüge dieses Instruments

  • Ein sehr kompaktes Instrument, welches sich perfekt für eine Tracht Prügel übers Knie gelegt eignet.
  • Besonders gut für eine nachhaltige Abreibung geeignet, da der Handschoner über eine sehr große Tiefenwirkung verfügt.
  • Einfache Handhabung und sehr zielgenau.
  • Für jede Stellung und beinahe jede Zuchtfläche geeignet.

Nachteile dieses Instruments

  • Als ein flächiges und Bürstenähnliches Instrument von größerer Lautstärke als z.B. ein Teppichklopfer.
  • Idealerweise ist die ausführende Hand an den Fingerspitzen leicht gekrümmt, um das rutschen des Instruments zu erschweren (besonders bei sehr schnellen und / oder sehr kräftigen Schlägen).
  • Das Instrument lässt sich schwer skalieren und ist daher idealerweise nur für schwere und sehr schmerzhafte Prügelstrafen geeignet.
  • Manche Erzieher und Erzieherinnen empfinden es als Nachteil: der Handschoner aus Holz neigt zu blauen Flecken, wenn man ihn richtig und ausgiebig einsetzt.

Kommentare

Bitte addieren Sie 4 und 2.