Die Latschen

sprechen wir davon, wenn der strenge Erzieher zum klassischen Slipper oder Hausschuh greifen muss...

Die Latschen

Allgemeine Beschreibung

Die Latschen sind eine sicherlich sehr alte Kategorie an Instrumenten, die für die körperliche Züchtigung verwendet werden. Dabei handelt es sich eben um sogenannte Latschen oder im englischen auch „Slipper“ und „Plimsoll“ genannt. Slipper entsprechen dabei eher den leichteren Sandalen, während der Plimsoll mehr einem schweren Turnschuh mit dicker Gummisohle entspricht. Sie sind dabei ebenso handlich wie hoch effizient, wenn es darum geht einen vorlauten Hintern grün und blau zu schlagen. Dabei nimmt der Erzieher / Erzieherin das Instrument am Fersenende und schlägt mit dem breiter werdenden Zehenende hart und kräftig zu. Dabei benötigt es für die schlagende Person nicht sehr viel Übung, da das Instrument sehr kompakt und treffsicher ist. Aufgrund der Wucht, besonders bei den schwereren Vertretern, eignet sich ein Latschen auch ganz besonders gut für extrem wirkungsvolle Tatzen und Schläge auf die Fußsohlen. Ein Limit bei der zu verwendeten Zuchtstellung gibt es nicht, denn sie eignen sich für jede Stellung von übers Knie gelegt, stehend bis hin zur ultimativen Internatsstellung. Besonders in Schulen und Internaten haben sich auch sehr gemeine Lederpaddel etabliert, die Form und Eigenschaften der Latschen übernommen und auch verbessert haben. Bei den klassischen Turnschuhen mit ihrer dicken Gummi Sohle geht ein besonders wirksamer Schmerzreiz vom Profil der Sohle aus.

Aufgrund ihrer kompakten Beschaffenheit sind es nicht nur sehr beliebte Instrumente für Tatzen oder Schläge auf die Fußsohlen. Sind werden auch ganz besonders häufig für Prügelstrafen auf die Beine verwendet. Dabei beschränken sich die Schläge nicht „nur“ auf die rückwertigen Partien der Beine, sondern werden auch ausgesprochen gerne auf die vorderen, äußeren und inneren Flächen der Schenkel erteilt. Aber auch für besonders nachhaltige Bestrafungen auf die Sitzfläche des Delinquenten sind Latschen eine sehr gute Wahl.

Die Zuchtfläche selbst sollte ordentlich präsentiert werden, am besten leicht gespannt und die Schläge sollten sehr kräftig ausgeteilt werden. Besonders die Turnschuhe neigen zu sehr starkem und scharfem Brennen und sie hinterlassen gerne deutlich sichtbare Spuren.

In Summe haben die Latschen in meiner Sammlung bisher 146,28 € gekostet (also durchschnittlich 29,26 €) und wiegen zusammen 0,708 Kg (Durchschnittlich 141,6 Gramm).

Latschen in der Geschichte der Erziehung

Die Latschen haben eine sehr schöne Tradition im Bereich der körperlichen Erziehung und Züchtigung. Dabei ist es egal, ob wir von der strengen Stiefmutter sprechen die ihre Sandalen für eine Abreibung verwendet, der harten Hausschuh aus Holz die Wahl des Onkels ist oder aber der Bengel beim Nachsitzen von seinem strengen Lehrer / in den blanken Arsch mit dem Turnschuh verprügelt bekommt. Im häuslichen Umfeld wird der Bursche wohl seinen Hintern eher nackt und übers Knie gelegt hinhalten haben müssen. Aber in der Schule hat er sich sehr wahrscheinlich über den Lehrertisch gelegt wiedergefunden. Beiden Szenarien ist es aber gemein gewesen, dass die Hiebe sehr hart, schmerzhaft und ohne Nachsicht erteilt worden sind. Während sich daheim der Bengel meist über keine genaue Anzahl an Schlägen „freuen“ hat können, sind in der Schule oder dem konsequenten Internat entsprechend mindestens 6 Schläge auf jede Backe vorgesehen gewesen. Oftmals sind aber 12 bzw. ein Vielfaches davon verwendet worden. Züchtigungen mit einem Latschen, also eben sog. „Slipperings“ sind in englischen Internaten teilweise noch bis in 1980er Jahre durchgeführt worden. Dabei hat man sehr gerne auch Schläge auf die Rückseiten der Oberschenkel erteilt um die Bestrafung nachdrücklicher zu gestalten. Aber auch sogenannte Tatzen sind mehr als üblich gewesen. Und ein Bengel, der schon einmal Tatzen mit einem Slipper bekommen hat, wird diese Bestrafung wohl sehr lange nicht vergessen haben. Aber auch die traditionelle Tracht Prügel auf den nackten Hintern wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen! Ein Bengel, der über den Knien oder Tisch seines strengen Lehrers gelegen ist, wird wohl kaum wieder aufstehen haben dürfen, bevor sein zappelnder Hintern nicht mehr als gründlich durchgeprügelt worden ist. Tränen, entsprechend schmerzhafte Abdrücke des Latschens und eine wunde Kehrseite inklusive. Aber neben dem eigentlichen Schuhwerk für die Disziplinierung, haben sich sog. Latschen oder Slipper Paddel etabliert. Diese Paddel bestehen meist aus dickem und schwerem Leder und sind wie ein Latschen geformt. Ob nun die typischen Latschen oder ihre Paddel artigen Vertreter schlimmer sind, muss jeder Bengel für sich selbst entscheiden. Für einen Erzieher ist allerdings wichtiger, dass sich eine nachhaltige und sehr wirksame Bestrafung mit beiden Typen erzielen lässt. Und in all den Jahren könnte man nicht sagen, dass eine Abreibung mit einem Latschen oder einem Latschen Paddel an Attraktivität verloren hätte. Auch heute greifen viele strenge Erzieher/innen, Stiefmütter oder Professoren zu Hausschuh, Sandalen oder einem Turnschuh um den Bengel seine Fehler und schlechten Leistungen bereuen zu lassen.

Also sollte der Zögling wohl sehr hellhörig werden, wenn sein Erzieher oder seine strenge Gouvernante ein paar neuer Hausschuhe oder Sandalen bestellt. Denn vielleicht wird er sich schon sehr bald übergelegt und damit streng versohlt werden wiederfinden!

Subtypen der Latschen

Auch wenn es eine sehr kleine Kategorie ist, so gibt es bei den Latschen eben zwei Subtypen: Die eigentlichen Latschen (also Haus- und Turnschuh, Sandalen etc.) und die Latschen Paddel. Und ich fürchte, meine strenge Gouvernante hat ihr Augenmerk auch auf weitere Exemplare dieser Gattung gerichtet. Denn als sie von einer Freundin gehört hat, wie schön man den Bengel mit einer Sandale verprügeln würde können, hat ihre Fantasie Purzelbäume geschlagen.

Klassische Latschen

Die klassischen Latschen umfassen eben alle Turn- und Hausschuhe, Sandalen und anderes Schuhwerk, welches traditionell für eine ordentliche Abreibung verwendet werden worden ist und verwendet werden kann.

Details

Die Latschen Paddel

Die Latschen Paddel sind steife und schwere Leder Paddel, welche in Form und Funktion den klassischen Latschen (Slipper) nach empfunden sind. Ein Bengel sollte sich nicht von der vielleicht harmlosen Erscheinung täuschen lassen: Sie tun sehr, sehr weh!

Details

Allgemeine Vorzüge dieser Instrumenten Kategorie

  • Es handelt sich um extrem wirksame Instrumente, die für sehr strenge und nachhaltige Züchtigungen gemacht sind.
  • Durch die weitere Eigenschaft, dass es sich meistens um sehr handliche Instrumente handelt, sind es ideale Begleiter für einen Spaziergang oder um die Disziplin auch auf Reisen zu wahren.
  • Aufgrund von Material, Konstruktion und Bestimmung als Zuchtinstrument sind es auch extrem haltbare Instrumente.
  • Bei richtiger Handhabung ist die Zuchtfläche des Burschen nach einer Abreibung geschwollen und extrem empfindlich.
  • Viele Erzieher(innen) finden den Einsatz eines solchen Instruments bei einem übers Knie gelegten Bengel reizvoll.
  • Perfekt für eine harte Bestrafung über den Knien!
  • Wunderbar geeignet für zusätzlich besonders harte Züchtigungen in Form von Tatzen oder eine Bastonade!
  • So gut wie alle Vertreter dieser Kategorie sind auch in der Lage eine wirksame Prügelstrafe auf den Hosenboden oder die Unterhose zu erteilen. Aber natürlich stellt sich die optimale Wirkung immer nur auf den nackten Hintern ein.
  • Sie eignen sich, mit Ausnahme des Rückens, für alle Zuchtflächen des Bengels ausgezeichnet. Es gibt sogar Erzieher/innen, die mit einigen Vertretern extrem wirkungsvolle und schmerzhafte Ohrfeigen erteilen!

Allgemeine Nachteile oder Einschränkungen dieser Instrumente

  • Latschen sind extrem wirkungsvolle Instrumente, die nicht für spielerische oder erotische Züchtigungen gedacht sind!
  • Bei einer richtigen und ausgiebigen Prügelstrafe wird der Bursche nicht nur Schwierigkeiten beim Sitzen haben, sondern auch blau-grüne Flecken für einige Tage. Dies kann natürlich besonders auf den Beinen einen besonderen Reiz darstellen, wenn der Bengel seine Abreibung nicht verbergen kann (z.B. im Schwimmbad).
  • Es handelt sich um keine leisen Instrumente. Zwar sind sie nicht hervorstechend laut, aber bei einem Einsatz in einem Hotelzimmer sollte der Bursche damit rechnen, dass man nicht nur am Jammern, Betteln und Heulen erkennen kann wie er gerade versohlt wird. Sondern auch am charakterischen Klatschen der Instrumente. Was für einige Erzieher-innen aber auch durchaus den Reiz darstellen kann, dass der Bengel nicht verbergen kann, dass er gerade ordentlich den Arsch voll bekommt.

Die Kommentare (Kopie)

Kommentar von Andreas Weise |

Hallo verehrter Delinquent, gerne würde ich Ihnen den blanken Arsch ordentlich versohlen. Ich vermeide es, den zu Strafenden zu fesseln, da der Delinquent seine Strafe frei entgegenzunehmen hat. Der Hintern wird dabei nackt herausgetreckt und der Delinquent hat die Hiebe mitzuzählen. Wenn Sie eine sehr strenge Abstrafung, die am Ende gern auch mit dem Stock verabreicht wird, benötigen, so komme ich sie gern besuchen.
Gruss Andteas

Antwort von Der Rotzlöffel

Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Nachricht! Ein ordentlicher Hintern voll hilft auf jeden Fall immer, damit ich vielleicht hier endlich ein wenig motivierter zur Sache gehe und meine Inhalte besser und zeitnäher zum Posting bringe. tongue-out Und ich denke, nur sehr streng, mit Stock und Rute, wird hier hilfreich sein. Dass du mich nicht fesseln würdest, tut der Wirksamkeit keinen Abbruch - eine saftige und ausführliche Tracht Prügel funktioniert auch ohne Fesselung. tongue-out Gerne kannst du mir eine E-Mail schreiben, damit wir uns etwas ausmachen können...

LG, Rotzlöffel

Kommentar von Rüdiger |

Mit dem Latschen habe ich damals von meiner Mutter auch sehr oft und ausgiebig den nackten Arsch voll gekriegt, aber richtig!
Heute sehne ich mich oft danach und bin auf der Suche nach einer Person, die das übernimmt!
Freue mich auf Angebote!

Rüdiger

Was ist die Summe aus 5 und 5?