Die kleinen Paddel

die ideale Wahl, wenn der Hintern tüchtig brennen soll und die normalen Paddel nicht zur ausgesuchten Stellung passen

Die kleinen Paddel

Allgemeine Beschreibung

Kleine Paddel sind wohl mit Sicherheit eine sehr verbreitete Kategorie an Instrumenten. Egal ob es sich dabei um ein erotisches Spiel oder eine klassische Züchtigung handelt. Allen Vertretern ist gemein, dass sie über einen eher kurzen Stiel verfügen, der ein sehr zielgenaues und festes Schlagen ermöglicht, ohne dass der Erzieher oder die Erzieherin viel Übung haben muss. Sie können dabei in so ziemlich jeder Züchtigungsstellung und auf jede Straffläche verwendet werden. Die Schlagfläche ist dabei meist rechteckig, quadratisch, oval, tränenförmig oder rund. Kleine Paddel können aus verschiedenen Materialen bestehen. Während eher traditionelle Vertreter aus dickem Holz oder Leder gefertigt sind, geben sich moderne Instrumente aus dem strengen Shop meist aus Leder, mit Nieten besetzt, Gummi oder auch schon einmal Alu bei den exotischeren Modellen. Aber auch Lexan oder Acryl wird für ausgefallenere kleine Paddel gerne verwendet. Je nach Material sind es steife oder flexible Instrumente. Manche haben eine solide Oberfläche, während andere wieder Löcher für eine gemeinere Schmerzwirkung besitzen. Auch gibt es besonders gemeine Modelle, welche Noppen oder Nieten besitzen um den Schmerz noch intensiver und schwerer erträglicher zu gestalten!

Je nach Einsatz reicht die Wirkung von schmerzhaft ermahnend bis hin zu einer Tracht Prügel, die kein Bengel aushält! Besonders kleine Paddel aus Holz oder Gummi neigen dazu den Bengel nicht nur gründlich versohlt nach einer ordentlichen Abreibung zurückzulassen, sondern auch die Po Backen entsprechend grün und blau zu verzieren. Aufgrund der flächigen Schlagfläche sind diese Instrumente eher den lauteren Instrumenten zugehörig. Wobei sie nicht so laut wie ihre großen Verwandten sind.

Kleine Paddel in der Geschichte der Erziehung

Kleine Paddel werden wohl zweifellos bereits sehr lange eingesetzt. Vor allem Paddel aus Holz und Leder sind in der traditionellen Disziplinierung im häuslichen und schulischen Umfeld bereits sehr lange anzutreffen. Besonders wenn sich ein Bengel daheim danebenbenommen hat, ist ein kleines Paddel aus Holz als Alternative zu einer Bürste oftmals zur Hand gewesen. Und man kann sich dabei vorstellen, dass es sich dabei um kein Instrument gehandelt hat, welches für ein erotisches Geklatsche gut gewesen ist. Mit einem solchen Paddel sind sehr harte und wirksame Prügelstrafen ausgeteilt worden. Abreibungen, die den Burschen mit echten Tränen und einem sehr geschwollenen und wunden Hintern zurückgelassen haben. Aber sicherlich auch, wenn der strenge Herr Professor das „kleine“, ovale Paddel aus Leder von der Wand genommen hat, hat der Bengel gewusst warum man seinen Lehrer oder seine Lehrerin nicht ärgern sollte. Eine ganz besondere Abart sind die Palmatoria Paddel: sie zählen auch zu den kleinen Paddeln, sind rund und besonders dick. Die Spezialität dieser Paddel sind besonders Züchtigungen auf die ausgestreckten Handflächen gewesen. Aber diese, den Kochlöffeln nachempfundenen, Instrumente eignen sich natürlich ebenso hervorragend für eine sehr wirksame Züchtigung auf den nackten Hintern!

Seit den alten und traditionellen Tagen in der Erziehung ungehorsamer Burschen erfreuen sich kleine Paddel ungebrochen großer Beliebtheit. Angefangen von schwerem Gummi, Neopren, Acryl, Lexan oder Nylon hat sich die Palette der Materialen solcher Paddel sehr erweitert. Aber auch klassische, und schwere, Paddel aus Holz und Leder sind immer noch sehr gefragt, wenn es darum geht einen frechen Rotzlöffel ordentlich zu verprügeln. Manche dieser modernen Erziehungsinstrumente besitzen eine für Prügelstrafen besonders optimierte Oberfläche. Eine solche ist dann sehr oft gerillt oder mit Noppen oder Nieten versehen. Für eine bessere Wirkung in die Tiefe. Und auch eine gemeinere Wirkung.

Subtypen der kleinen Paddel

Wie alle Instrumenten Kategorien, so gibt es auch bei den kleinen Paddeln Subtypen um die Auswahl für meine strenge Erzieherin zu erleichtern. Neben den kleinen Paddeln selbst, welche die größte Kategorie stellen, gibt es auch noch die Bürsten Paddel, Handschoner und Palmatoria Paddel. Hier erfolgt ein Überblick über die entsprechenden Subtypen.

Bürsten Paddel

Die Bürsten Paddel stammen, wie der Name bereits vermuten lässt, von den Bürsten ab. Es sind Bürsten, bei denen man sich auf den Aspekt der körperlichen Züchtigung konzentriert...

Details

Kleine Paddel

Die Kerntype und die Namensgeber als kleinere Subkategorie. So kann man besonders gut ihre Verwandtschaft zu den großen Verwandten, den "richtigen" Paddeln erkennen.

Details

Handschoner

Handschoner sind nur zu dem Zweck entworfen worden, den Zögling auf besonders schmerzhafte Weise zu züchtigen. Und dabei die flache Hand des strengen Erziehers zu schonen.

Details

Palmatoria Paddel

Die historisch sehr gemeinen Paddel aus der Schule mit einem besonderen Zweck: sie sind hauptsächlich nicht für den nackten Hintern entworfen worden, sondern für des faulen Zöglings Pfoten...

Details

Allgemeine Vorzüge dieser Instrumenten Kategorie

  • Es handelt sich um extrem wirksame Instrumente, die für sehr strenge und nachhaltige Züchtigungen gemacht sind.
  • Durch die weitere Eigenschaft, dass es sich meistens um sehr handliche Instrumente handelt, sind es ideale Begleiter für einen Spaziergang oder um die Disziplin auch auf Reisen zu wahren.
  • Aufgrund von Material, Konstruktion und Bestimmung als Zuchtinstrument sind es auch extrem haltbare Instrumente.
  • Bei richtiger Handhabung ist die Zuchtfläche des Burschen nach einer Abreibung geschwollen und extrem empfindlich.
  • Viele Erzieher(innen) finden den Einsatz eines solchen Instruments bei einem übers Knie gelegten Bengel reizvoll.
  • Perfekt für eine harte Bestrafung über den Knien!
  • Wunderbar geeignet für zusätzlich besonders harte Züchtigungen in Form von Tatzen oder eine Bastonade!
  • So gut wie alle Vertreter dieser Kategorie sind auch in der Lage eine wirksame Prügelstrafe auf den Hosenboden oder die Unterhose zu erteilen. Aber natürlich stellt sich die optimale Wirkung immer nur auf den nackten Hintern ein.
  • Sie eignen sich, mit Ausnahme des Rückens, für alle Zuchtflächen des Bengels ausgezeichnet.

Allgemeine Nachteile oder Einschränkungen dieser Instrumente

  • Gemeine Klopfer sind besonders heftige und schmerzhafte Instrumente, welche sich keinesfalls für erotische Klapse eignen. Sie sind rein für wirklich schmerzhafte und gemeine Züchtigungen gedacht!
  • Man kann sie natürlich auch selbst anfertigen, aber im Normalfall kann man sie nur in Shops für Erziehungsinstrumente kaufen. Es sind keine "Pervertibles" welche man auch kostengünstiger erwerben kann. Und besonders die Anfertigung aus "exotischeren" Materialen (Lexan, Acryl oder mehrschichtiger Gummi) kann sehr aufwendig werden.
  • Bei einer richtigen und ausgiebigen Prügelstrafe wird der Bursche nicht nur Schwierigkeiten beim Sitzen haben, sondern auch blau-grüne Flecken für einige Tage.
  • Besoanders die schwereren Vertreter bedürfen ein wenig Übung, wenn man sie bei Tatzen oder einer Bastonade einsetzen will.
  • Es handelt sich um keine leisen Instrumente. Zwar sind sie nicht hervorstechend laut, aber bei einem Einsatz in einem Hotelzimmer sollte der Bursche damit rechnen, dass man nicht nur am Jammern, Betteln und Heulen erkennen kann wie er gerade versohlt wird. Sondern auch am charakterischen Klatschen der Instrumente. Was für einige Erzieher-innen aber auch durchaus den Reiz darstellen kann, dass der Bengel nicht verbergen kann, dass er gerade ordentlich den Arsch voll bekommt.

Die Kommentare (Kopie)

Kommentar von Rüdiger |

Meine Mutter hatte ihre Erziehungshelfer auch im Urlaub immer dabei: Ihre Schlappen!

Wer kennt das auch, wenn man mit denen versohlt worden ist!
Freue mich auf Kommentare!

VG
R.

Was ist die Summe aus 1 und 3?